Menu

Darf man das mitnehmen?


Es ist ganz schnell passiert. Man übernachtet in einem Hotel, geht in die Sauna und nimmt am nächsten Tag den Bademantel mit dem Logo des Hauses mit nach Hause. Nicht wenige Deutsche gehen regelmäßig so vor. Sie begründen ihr Vorgehen dann oft mit einer einfachen Verharmlosung wie etwa: das ist im Preis enthalten, das Hotel rechnet doch fest damit, dass die Gäste etwas mitgehen lassen oder aber, die Sachen kosten einfach wenig. Ist es aber wirklich nur ein Kavaliersdelikt, kleinere Gegenstände aus dem Hotel zu entwenden, oder stellt es eine ernst zu nehmende Straftat dar? Wir klären Sie in diesem kurzen Artikel in aller Ausführlichkeit über das Thema auf.

Generell lässt sich sagen, dass das entwenden jeglicher Gegenstände, die dem Hotel gehören, offiziell eine Straftat, nämlich Diebstahl darstellt. Sobald Sie also auch nur einen Bademantel, ein Handtuch oder Gabel und Messer aus dem Hotel einfach mitnehmen ohne dafür um Erlaubnis gefragt zu haben, begehen Sie ein Delikt. Dieses kann jedoch nur geahndet werden, wenn das Hotel Sie dafür auch belangt. Es gilt also wie so häufig der rechtliche Grundsatz: wo kein Kläger, da kein Richter. Die meisten diebischen Gäste kommen daher ohne weitere Folgen oder Sanktionen mit ihrem Verhalten davon, weil die Hotels keine Zeit und auch nicht das Geld haben, jeden kleinen Fall von Diebstahl zur Anzeige zu bringen und rechtlich zu verfolgen. Dies ist oft erst bei höherwertigen Gegenständen der Fall. So kommt es, auch wenn das schier unglaublich klingt, sehr häufig dazu, dass sogar Radios oder Fernseher aus Hotels entwendet werden. Bei solch kostbaren Gegenständen haben dann selbst die Hotels irgendwann die Nase voll und bringen es zur Anzeige, um wieder Ruhe und Ordnung herzustellen.

So oder so, Sie sollten auf jeden Fall darauf verzichten, irgendwelche Gegenstände aus einem Hotel einfach ungefragt mitzunehmen, schon aus Gründen der Fairness und Moral.