Menu

2019 wird teuer


Reisen ist für viele Menschen auf der ganzen Welt und auch für viele Deutsche eine der schönsten Beschäftigungen in der Freizeit. Kein Wunder also, dass der Tourismus in Deutschland seit Jahren boomt und sich jedes Jahr über neue Rekorde freuen kann. So konnten 2017 so viele Übernachtungen in Deutschland verzeichnet werden wie noch nie, nämlich ganze 460 Millionen. Damit konnte das achte Jahr in Folge ein Anstieg der Übernachtungen im Land verzeichnet werden. Darüber hinaus ist der Tourismus Arbeitgeber von 3 Mio. Menschen in Deutschland und mit einer Bruttowertschöpfung von 106 Mrd. Euro im Jahr 2017 einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes.

Doch wie Medien jetzt berichten könnte die Branche des Tourismus im kommenden Jahr 2019 einen leichten Dämpfer erfahren. So wird damit gerechnet, dass sich die Preise für Reisen und Urlaube erhöhen. Doch mit welchen Anstiegen haben passionierte Reisende hier genau zu rechnen und was sind eigentlich die Ursachen für diese drohenden Entwicklung? Wir klären diese Fragen hier für Sie in aller Ausführlichkeit.

Generell rechnen Experten damit, dass bei den Preisen für Flüge und Übernachtungen in Hotels Steigerungen von 2,6 und 3,7 Prozent verzeichnet werden. Das mag zunächst nach nicht viel klingen, hochgerechnet auf eine Reise für 2000 Euro sind das aber gut und gerne fast 100 – 200 Euro, die man als Reisender am Ende mehr bezahlt.

Die Ursachen für diese Entwicklung sind dabei einfach zu finden. So herrscht aktuell eine weltwirtschaftlich äußerst positive Lage. Diese führt dazu, dass mehr Menschen verreisen. Dadurch kommt es zu mehr Buchungen von Flügen. Diese gestiegene Nachfrage wiederum führt dazu, dass die Fluggesellschaften höhere Preise pro Flug verlangen können. So steigen die Preise für Flüge rund um den Globus. Die Preise für Hotels hängen dabei mit den Preisen für Flüge zusammen. So steigen auch die Hotelpreise, da mehr Leute verreisen und mehr Zimmer gebucht werden.